Fulminanter Crowdinvesting-Start: Über 150.000,- Euro für grünen Strom aus Wasserkraft

Das Unternehmen trägt durch den Bau von Kleinwasserkraftwerken in der Steiermark zur Energiewende bei. Bereits in der Startphase hat das Projekt einen fulminanten Start hingelegt: Schon im Vorfeld konnten über die Plattform firstcap.eu, die für den Lead und das Pre-Campaigning verantwortlich zeichnet, über € 150.000,- an Investorengeldern akquiriert werden. Nun können interessierte Anleger ab sofort die Energiewende auf firstcap.eu und Green Rocket unterstützen. Dabei profitieren sie von einem fixen Zinssatz in Höhe von 4,75 % p.a. und werden zudem am Geschäftserfolg beteiligt.

An verschiedenen Standorten in der Steiermark will das österreichische Unternehmen Utschtal Kraftwerke AG Haushalte mit nachhaltiger Energie aus lokaler Wasserkraft versorgen. Der Bau des ersten Kraftwerks am Utschbach hat sogar schon begonnen.

„Wasserkraft ist die älteste und ausgereifteste Technik zur Produktion von Elektrizität. Die Energiegewinnung findet unabhängig von Tageszeit, Witterung und Jahreszeit statt. Zudem sind die Kraftwerke sehr langlebig und können länger als 100 Jahre genutzt werden. Die Amortisationszeit des Kraftwerks am Utschbach liegt bei etwa elf Jahren“, erklärt Dr. DI Norbert Medved, Technischer Leiter bei Utschtal Kraftwerke, die Vorteile dieser Art der Energiegewinnung.

Wasserkraftwerk in Utschtal wird bereits gebaut

Mit dem Bau des Kraftwerks am Utschbach wurde bereits begonnen. Das Wasser wird dort mittels einer sogenannten „Tiroler Wehr“ erfasst und in eine Druckrohrleitung geleitet. Über den Höhenunterschied zwischen Wasserfassung und Krafthaus wird über die Wassersäule ein Druck aufgebaut (10m Wassersäule ist 1 bar), welcher an der Turbine abgearbeitet wird. Das Wasser wird in die Turbine umgeleitet und später in das Fließgewässer zurückgeführt. Die 122 kW, die das Kraftwerk Utschbach bis Jahresende erzeugen wird, werden direkt in das örtliche Stromnetz eingespeist und versorgen 60 bis 70 Haushalte mit nachhaltiger Energie.

 

Bereits 3.100 Kleinwasserkraftwerke in Österreich

Damit trägt Utschtal Kraftwerke zum weiteren Ausbau der Wasserkraft in Österreich bei. In den rund 3.100 Kleinwasserkraftwerken, die es bisher gibt, werden jährlich etwa 6.000 GW kohlendioxid-freier Ökostrom produziert. Im Vergleich zur Stromproduktion aus fossilen Energieträgern spart das rund sechs Mio. Tonnen CO2 ein. Die Steiermark leistet dazu einen erheblichen Beitrag: Dort werden jedes Jahr rund 1,7 Milliarden kW aus 630 Kleinwasserkraftwerken ins öffentliche Netz eingespeist.

Crowdfunding auf firstcap.eu: Erfolgsbeteiligung sowie 4,75 % p.a. Fixzins bis 30.09.2017

Mit den Investments aus dem Crowdfunding wird Utschtal Kraftwerke den Bau der Kleinwasserkraftwerke co-finanzieren. Die Anleger können sich daran mittels qualifizierter Nachrangdarlehen beteiligen. Auf Investments bis 30.September 2017 wird ein Zinssatz von 4,75 % p.a. angewandt, danach beträgt der Zinssatz 4,25 % p.a. Zusätzlich zu den jährlich ausbezahlten Zinsen erwartet die Anleger eine aliquote Erfolgsbeteiligung in Höhe von 4 % je eingeworbener EUR 1.000.000,-. Die Laufzeit beträgt 15 Jahre, Vertragspartner ist die Utschtal Kraftwerke Errichtungs und Betriebs AG (www.utschtal.at).

Related Post